Aktuelles

Ortsunionen

CDU Deutschland

Christlich Demokratische Union Deutschlands

Kirchentag 2017: Zeit für viele Gespräche

„Du siehst mich.“ Unter diesem Motto steht der Evangelische Kirchentag im besonderen Reformationsjahr, zu dem sich seit Mittwoch mehr als 100.000 Menschen in Berlin versammelt haben. An Himmelfahrt diskutierte Bundeskanzlerin Angela Merkel mit dem ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama vor dem Brandenburger Tor – und vor mehr als 70.000 Zuhörern. Thema: „Engagiert Demokratie gestalten.“ Ebenfalls beim Kirchentag: Peter Tauber.  „Du siehst mich.“ Unter diesem Motto steht der Evangelische Kirchentag im besonderen Reformationsjahr, zu dem sich seit Mittwoch mehr als 100.000 Menschen in Berlin versammelt haben. An Himmelfahrt diskutierte Bundeskanzlerin Angela Merkel mit dem ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama vor dem Brandenburger Tor – und vor mehr als 70.000 Zuhörern. Thema: „Engagiert Demokratie gestalten.“

Merkel: Religion nicht ins Private verdrängen

Drei Gedanken ging Angela Merkel in ihrer Rede beim Empfang des Evangelischen Arbeitskreises (EAK) nach: Woher kommt Orientierung in bewegten Zeiten? Welchen Platz hat Religion in der Gesellschaft? Was zeichnet Politik aus christlicher Verantwortung aus? Dabei kam die CDU-Vorsitzende immer wieder auf Freiheit und Verantwortung zu sprechen.  Drei Gedanken ging Angela Merkel in ihrer Rede beim Empfang des Evangelischen Arbeitskreises (EAK) nach: Woher kommt Orientierung in bewegten Zeiten? Welchen Platz hat Religion in der Gesellschaft? Was zeichnet Politik aus christlicher Verantwortung aus? Dabei kam die CDU-Vorsitzende immer wieder auf Freiheit und Verantwortung zu sprechen.

Tauber: Union soll klar stärkste Kraft werden

Peter Tauber: "Wir schreiben gerade an unserem gemeinsamen Regierungsprogramm. Das wird ein überzeugendes Angebot an die Wählerinnen und Wähler, denn wir haben eine gute gemeinsame und breite Basis. CDU und CSU werden zusammen für dieses Programm werben – und dafür, dass Angela Merkel unserem Land weiter dienen kann." Peter Tauber: "Wir schreiben gerade an unserem gemeinsamen Regierungsprogramm. Das wird ein überzeugendes Angebot an die Wählerinnen und Wähler, denn wir haben eine gute gemeinsame und breite Basis. CDU und CSU werden zusammen für dieses Programm werben – und dafür, dass Angela Merkel unserem Land weiter dienen kann."
zurück
weiter