Aktuelles

Markus Beine verlässt Stadtrat

Aus beruflichen Gründen verlässt Markus Beine nach langjähriger Tätigkeit den Bürener Stadtrat

 

Die CDU Büren dankt dem Ratsherrn Markus Beine für seine langjährige Arbeit im Rat der Stadt Büren.

19.10.2017 2009 zog Beine in den Rat ein und war dort als stellv. Mitglied im Rechnungsprüfungsausschuss und als ordentliches Mitglied im Betriebsausschuss tätig. Seit 2014 war er in dem Ausschuss der Vorsitzende und gehörte von 2009 bis 2014 als ordentliches Mitglied dem Ausschuss für Familie, Bildung und Generationen an, welchem er ab 2014 als stellv. Mitglied angehörte.

Ebenfalls war er Mitglied des Ausschusses für Bauen, Umwelt und Stadtplanung (seit 2014) und des Ausschusses für Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing und Tourismus (2009-2014).

Bürgermeister Burkhard Schwuchow dankte in der letzten Ratssitzung Beine für sein Engagement für die Stadt Büren.

Auch die CDU Büren dankt dem auf eigenen Wunsch aus dem Rat ausgeschiedenen Markus Beine für sein Engagement für unsere Stadt.

Für ihn rückt Jochen Meiwes in den Rat nach.

CDU Deutschland

Christlich Demokratische Union Deutschlands

Humanität und Konsequenz

Die Themen Migration, Sicherheit und Integration beschäftigen die Bürger in Deutschland und Europa auch weiterhin. Die CDU steht dabei für eine Politik, die die Menschenwürde jedes Einzelnen achtet und gleichzeitig auf allen Ebenen konsequent handelt. Die Themen Migration, Sicherheit und Integration beschäftigen die Bürger in Deutschland und Europa auch weiterhin. Die CDU steht dabei für eine Politik, die die Menschenwürde jedes Einzelnen achtet und gleichzeitig auf allen Ebenen konsequent handelt.

Stabilitätsland Deutschland

Die Wirtschaft wächst, die Schulden sinken. Deutschland hält die Schuldenbremse ein – und 2019 auch wieder die Stabilitätskriterien der EU. Die „gesamtstaatliche Schuldenstandsquote“ sinkt wieder unter den Wert von 60 Prozent des deutschen Bruttoninlandsproduktes (BIP). Und sie wird wahrscheinlich weiter sinken. Mit der CDU gilt: Deutschland bleibt Stabilitätsanker der Europäischen Union. Die Wirtschaft wächst, die Schulden sinken. Deutschland hält die Schuldenbremse ein – und 2019 auch wieder die Stabilitätskriterien der EU. Die „gesamtstaatliche Schuldenstandsquote“ sinkt wieder unter den Wert von 60 Prozent des deutschen Bruttoninlandsproduktes (BIP). Und sie wird wahrscheinlich weiter sinken. Mit der CDU gilt: Deutschland bleibt Stabilitätsanker der Europäischen Union.

Medizin und Ethik

Sollen Krankenkassen vorgeburtliche Tests auf mögliche Behinderung zahlen? Seit 2012 sind Bluttests verfügbar, mit denen bei Schwangeren zu einem frühen Zeitpunkt der Schwangerschaft abgeklärt werden kann, ob eine Behinderung zum Beispiel eine Trisomie 21 (Down-Syndrom) beim ungeborenen Kind vorliegt. Bislang ist dies ein Angebot für Selbstzahler. Der Gemeinsame Bundesausschuss, der den Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung festlegt, prüft derzeit, ob und unter welchen Bedingungen diese Bluttests von den Krankenkassen finanziert werden können. Der Deutsche Bundestag stellte sich dem Thema in einer Orientierungsdebatte. Die Entscheidung liegt über die Kassenleistung beim Gemeinsamen Bundesauschuss. Organspende: Entscheidungslösung oder Widerspruchslösung? 
zurück
weiter