Aktuelles

Frauenunion im Kreisverband trifft Anja Karliczek.

 

CDU Büren verfolgt Regionalkonferenz

Die CDU Büren verfolgte die Liveübertragung der 6. CDU-Regionalkonferenz in Düsseldorf in der Gaststätte "Zur Schanze". Die Mitglieder der CDU Büren konnten sich durch den Livestream einen eigenen Eindruck über die Kandidaten verschaffen. Bevor sich die drei Protagonisten den Fragen der 4000 anwesenden Mitglieder in der Messe Düsseldorf gestellt haben, nutzten Friedrich Merz, Annegret Kramp-Karrenbauer und Jens Spahn die Gelegenheit sich und ihre Vorstellungen in einer kurzen Rede zu präsentieren. Die vielen Fragen im Anschluss umfassten dabei eine Vielzahl von Themen, wie z.B. Soziales, Wirtschaft, Verteidigung und Integration. Damit es einen fairer Wettbewerb gab wurden die Redezeiten durch die Moderatorin der Konferenz Claudia von Brauchitsch genau festgehalten.

Gespannt blicken auch die Mitglieder der CDU Büren auf den Parteitag der CDU Deutschlands in der nächsten Woche. Hier treffen die Delegierte aus den verschiedenen Verbänden die endgültige Entscheidung über den oder die Nachfolger/in von Angela Merkel als Parteivorsitzende. Die Regionalkonferenz in Düsseldorf hat einmal mehr gezeigt, dass es gut ist, wieder mehr über Inhalte, Werte und Ziele der CDU zu sprechen, um gemeinsam Deutschland in die Zukunft zu bringen.

 

 

Regio

Auf dem Foto: Ministerpräsident Armin Laschet, der die Regionalkonferenz eröffnete, Annegret Kramp-Karrenbauer, Friedrich Merz und Jens Spahn.
Quelle Foto: Twitteraccount der CDU Deutschlands.

CDU Deutschland

Christlich Demokratische Union Deutschlands

In der Digitalstrategie steckt Zukunft

Wie können wir in Deutschland den digitalen Wandel gestalten und unser Land auf die Zukunft bestmöglich vorbereiten? Das ist die grundlegende Frage hinter der Digitalstrategie der Bundesregierung. Erstmals wurde die im November 2018 vorgelegte Umsetzungsstrategie zur Digitalisierung jetzt im Deutschen Bundestag beraten. Wie können wir in Deutschland den digitalen Wandel gestalten und unser Land auf die Zukunft bestmöglich vorbereiten? Das ist die grundlegende Frage hinter der Digitalstrategie der Bundesregierung. Erstmals wurde die im November 2018 vorgelegte Umsetzungsstrategie zur Digitalisierung jetzt im Deutschen Bundestag beraten.

Einigung beim Digitalpakt Schule – das Ende der Kreidezeit

Der Digitalpakt Schule kommt: Bund und Länder haben sich im Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat auf eine Änderung des Grundgesetzes verständigt. Die Schülerinnen und Schüler der allgemeinbildenden und der beruflichen Schulen können sich jetzt noch besser auf eine digitale Lebens- und Arbeitswelt vorbereiten.  Der Digitalpakt Schule kommt: Bund und Länder haben sich im Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat auf eine Änderung des Grundgesetzes verständigt. Die Schülerinnen und Schüler der allgemeinbildenden und der beruflichen Schulen können sich jetzt noch besser auf eine digitale Lebens- und Arbeitswelt vorbereiten. Die CDU-geführte Bundesregierung wird für den Digitalpakt Schule 5 Milliarden Euro ausgeben. Auch die Länder leisten einen finanziellen Beitrag, so dass insgesamt 5,5 Milliarden Euro für den Digitalpakt Schule zur Verfügung stehen.

Koalition bringt Maßnahmen gegen Sozialleistungsmissbrauch auf den Weg

Die CDU-geführte Bundesregierung hat den Entwurf eines Gesetzes gegen illegale Beschäftigung und Sozialleistungsmissbrauch beschlossen. Damit soll noch effektiver gegen Schwarzarbeit, Mindestlohnverstöße und den Missbrauch staatlicher Leistungen vorgegangen werden.  CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak sagt dazu deutlich: „Es muss nun endlich Schluss sein mit dem organisierten Sozialbetrug, vor allem beim Kindergeld!“ Die CDU-geführte Bundesregierung hat den Entwurf eines Gesetzes gegen illegale Beschäftigung und Sozialleistungsmissbrauch beschlossen. Damit soll noch effektiver gegen Schwarzarbeit, Mindestlohnverstöße und den Missbrauch staatlicher Leistungen vorgegangen werden. CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak sagt dazu deutlich: „Es muss nun endlich Schluss sein mit dem organisierten Sozialbetrug, vor allem beim Kindergeld!“ Mit Blick auf die Bekämpfung eines solchen Kindergeldmissbrauchs werden mit diesem Gesetz außerdem
zurück
weiter